Ansprechpartner

Karen Wagner
Senior Event Portfolio Manager, Logistics & Operations

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
Mail: k.wagner@tacook.com

23. - 24. Januar 2019, Potsdam

TAR 2019: Turnarounds | Anlagenabstellungen | Revisionen

Best Practices - Community - Trends

Agenda jetzt live!

Download Broschüre

Kommen Sie im Team

4:3 Angebot

/

Zeitlicher Ablauf

09.30 Uhr Beginn des Workshops A
13.00 Uhr Ende des Workshops und gemeinsames Mittagessen
14.00 Uhr Beginn der Workshops B + C
17.30 Uhr Ende der Workshops

Workshop A - ganztägig (10.00 - 17.30 Uhr)

Auf dem Weg zum digitalen Turnaround: Mit mobilen Assistenz-Apps und IoT-Technologien echten Mehrwert schaffen
Udo Ramin, Geschäftsführer, Cosmo Consult TIC

Workshop B - halbtägig (14.00 - 17.30 Uhr)

Mobile Entgasung im Turnaround zur Emissionsminderung – technische und wirtschaftliche Betrachtung
David Wendel, Regional Manager DACH, ENDEGS GmbH
08.30
Check-in und Ausgbe der Tagungsunterlagen
09.00
Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden
Gert Müller, Partner, T.A.Cook Consultants
09.15
KEYNOTE: Herausforderung Anlagenstillstände – die lernende Organisation als Erfolgsfaktor
Dr. Tobias Laiblin, Senior Projekt- und Stillstandsverantwortlicher, Evonik Performance Materials GmbH
10.00
KEYNOTE: Vision Zero. Was können wir im Stillstand von einem Luftfahrtunternehmen lernen? Und was sollten wir besser nicht übernehmen?
Manfred Müller, Flugkapitän und Leiter der Flugsicherheitsforschung, Lufthansa AG; Jörg Koppel, Leiter Vertrieb & Service ST Deutschland, Drägerwerk AG & Co. KGaA
10.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
11.15
  • =>

    Multiprojektmanagement & Digitalisierung

Multiprojektmanagement: Integration von CAPEX-Projekten in den Turnaround
Steffen Weber, Deputy Turnaround Manager – TA2020, TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH
Aus Daten Informationen machen – mit eTOP zum erfolgreichen Turnaround
René Leitner, Turnaround Manager, OMV Refining & Marketing GmbH
12.45
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
14.00
KEYNOTE: Vom Käufer- zum Verkäufermarkt – Trends und Strategien im Markt für TAR-Dienstleistungen
Gerald Pilotto, Executive President, Continental Europe, Maintenance, Modifications & Operations, Bilfinger SE
14.45
Podiumsdiskussion: Vernetzung und Kooperation im digitalen Zeitalter
Betreiber, Dienstleister, Experten im Gespräch: Gerald Pilotto (Bilfinger), Dr. Tobias Laiblin (Evonik), Steffen Weber (Total) u.a.
15.15
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
15.45
  • =>

    Kontraktorenmanagement & Arbeitssicherheit im TAR

  • =>

    Digitalisierung: Baustellenmanagement & Qualitätssicherung

Ein neues Kontraktorenmanagement bei BASF für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kontraktoren
Frank Kablé, Teamleiter Steuerung Kontraktorenmanagement, BASF SE
Vermeidung neuralgischer Punkte für die Arbeitssicherheit
Cathrin Plate, Projektleiterin, Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und-automatisierung (IFF)
4D- und mobil-gestützte Planung, Steuerung und Überwachung von komplexen Kranarbeiten und Logistik
Jannek Fahrenholz, Geschäftsführer, Fahrenholz GmbH & Co
Einsatz von Laserscanning für die optimierte Vorbereitung und Durchführung von Turnarounds
Frank Weier, Geschäftsführer, Weber Engineering GmbH & Co. KG
17.15
Comfort Break - Kurze Pause
17.30
KEYNOTE: Optimismus – warum manche weiter kommen als andere
Prof. Dr. Jens Weidner, Bestseller-Autor und Professor für Kriminologie und Sozialisationstheorie, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW); Vorstandsmitglied im „Wirtschafts-Club der Optimisten“
18.15
Ende des ersten Veranstaltungstages
19.00
Abendveranstaltung
08.30
Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden
Ulf Adelberg, Senior Project & Contract Manager, T.A.Cook Engineers
08.35
FRÜHAUFSTEHER-KEYNOTE: A Wider Perspective: Beyond Budgeting – An Agile Management Model for New Business and People Realities
Bjarte Bogsnes, Senior Advisor Performance Framework, Equinor ASA (vormals Statoil)
09.15
Comfort Break – Kurze Pause
09.20
  • =>

    Best Practices from Abroad

  • =>

    Branchenerfahrungen: Ganzheitliches TAR Management

Experiences with “Simple” Continous Improvement Strategies in Shutdowns/Outages
Stuart Walker, Engineering Planning Manager, Scottish Power
Making TA-Projects a Success Story
David Woods, Senior Manager, T.A. Cook Consultants
Effiziente Projektabwicklung bei Anlagenstillständen im Pharmabereich
Dr. Johannes Krämer, Senior Director Engineering, CSL Behring GmbH
Von der Vorbereitung bis zur Inbetriebnahme – Maßnahmen für eine gelungene Revision in der Getränkeindustrie
Lothar Schmiegel, Leiter Instandhaltung, Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
10.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
11.15
  • iForum A

    Optimierung von An- und Abfahrprozessen

  • iForum B

    Alle in einem Boot! Umsetzung strategischer Partnerschaften für eine sichere und wirtschaftliche Stillstandsabwicklung

  • iForum C

    Scope Management: Risikobetrachtung, Kosten- und Fortschrittsverfolgung bei Mehr- und Zusatzarbeiten

Impulsvortrag & Diskussion
Dr. Tobias Laiblin, Senior Projekt- und Stillstandsverantwortlicher, Evonik Performance Materials GmbH
Impulsvortrag & Diskussion
Rainer Betzin, Leiter Stillstands-/Bau-/Aggregatemanagement, InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG
Impulsvortrag & Diskussion
Tobias Demel, Project Manager, T.A. Cook Engineers
12.30
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
13.30
  • =>

    Demo Jam: Cloud-Lösungen, BIM, Datenbrillen und VR

  • =>

    Rechtsfragen für TAR Manager

Turnaround 4.0: Refinery goes Cloud – Erfahrungen aus verschiedenen TARs
Sandro Dadaczynski, Senior Consultant, Cosmo Consult TIC GmbH

Digital Twin im Einsatz – VR im Stahlwerk Magdeburg u.a.
Andrea Urbansky, Projektleiterin, Fraunhofer IFF

Innovatives Gerüstmanagement durch den Einsatz von BIM
Matthias Geyer, BASF SE; Thomas Berger, promaintain GmbH & Co. KG

Smart Glasses for Smart Maintenance
Steffen Ryll, Mobile Application Specialist, mindsquare GmbH

Live Monitoring von Mitarbeitern in temporären Projekten
Stefan Scheiper, Regional Product & Application Manager – EMEA, Industrial Scientific Deutschland GmbH
Dokumentationspflichten vs. Datenschutz – was darf ich überhaupt noch?
Svenja Arndt, Rechtsanwältin, ARNDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
15.00
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
15.15
Transformation in die digitale Welt – die Sonderolle des Brownfield-Standortes Deutschland
Dr. Andreas Weber, Vice President, Customer Interface & Development, Evonik Technology & Infrastructure GmbH; Vorsitzender des Vereins 4opmc.ev.
16.00
Abschlussdiskussion und Verabschiedung

Keynote Speaker

Bjarte Bogsnes

Bjarte Bogsnes

Bjarte Bogsnes has a long international career, both in Finance and HR. He is currently heading up the implementation of Beyond Budgeting a Equinor (formerly Statoil), Scandinavia's largest company. Bjarte is Chairman of Beyond Budgeting Roundtable (BBRT). He is a popular international Business speaker and is the winner of a Harvard Business Review/McKinsey Management Innovation award.Bjarte is also author of "Implementing Beyond Budgeting - Unlocking the Performance Potential", where he writes about his twenty years long Beyond Budgeting journey. Equinor has opened up for Bjarte to undertake select external consulting work.

Jörg Koppel

Jörg Koppel

Jörg Koppel, Dipl.-Ing. Chemietechnik, ist seit 2011 bei Dräger als Leiter Vertrieb und Service Deutschland tätig. In seiner Rolle verantwortet Herr Koppel den Vertrieb von sicherheitstechnischen Lösungen und Dienstleistungen für Industrie und Behörden. Er steuert je 3 Vertriebs- und Serviceregionen in Deutschland mit insgesamt mehreren Hundert Mitarbeitern.  Zusätzlich zu dieser Aufgabe fungiert Herr Koppel seit 2013 als Geschäftsführer der Dräger MSI GmbH, die messtechnische Lösungen für das Handwerk entwickelt, produziert und vertreibt.
Vor seiner Zeit bei Dräger war Herr Koppel mehrere Jahre in vertriebsverantwortlicher Position bei einem führenden Unternehmen der Industriegasebranche tätig.“

Dr. Tobias Laiblin

Dr. Tobias Laiblin

Dr. Tobias Laiblin promovierte 2001 im Themengebiet Thermodynamik und startete seine berufliche Laufbahn dann bei Evonik, wo er zunächst als Projektmanager, Baustellen- und Montageleiter für Investionsprojekte an verschiedenen Standorten in D, IT und BE tätig war. Ab 2007 verantwortete er als Stillstandsmanager eine Reihe von Abstellungen in D und BE. Von 2012 bis 2017 hatte er die Leitung des Kompetenzcenters Anlagenstillstände innerhalb der Evonik Industries AG inne; im gleichen Zeitraum war er darüber hinaus auch als Leiter des Funktionsbereichs TI-TS-MAR-PRM mit den Themen Investprojekte im Bestand, Anlagenstillstände, Montagen und Bautechnik für die spätere Evonik Technology & Infrastructure in Marl betraut. Seit Mai 2017 ist Tobias Laiblin Senior Projekt- und Stillstandsverantwortlicher in der C4-Chemie der Evonik Performance Materials GmbH, sein Arbeitsschwerpunkt sind dabei Stillstände C4-Chemie in 2019 in Marl.

Manfred Müller

Manfred Müller

Manfred Müller ist Flugkapitän und gleichzeitig Leiter der Flugsicherheitsforschung bei der Deutschen Lufthansa sowie Dozent für Risikomanagement. Im Jahr 2014 wurde er vom Advisory Council for Aviation Research and Innovation in Europe (ACARE) in das OPTICS Advisory Committee (Observation Platform for Technological and  Institutional Consolidation of research in Safety) berufen. Er vertritt dort im Auftrag der EU-Kommission die europäischen Fluggesellschaften bei der Überwachung und Festlegung von Forschungsschwerpunkten im Bereich Flugsicherheit. In dieser Funktion berät er die EASA (European Aviation Safety Agency) bei der Festlegung von Flugsicherheitsstandards. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Strategien für optimierte Personalführung in nicht überwachten Arbeitsbereichen und hält zahlreiche Vorträge, Seminare und Workshops für verschiedene Bereiche der Industrie zum Thema Risikomanagement und Umgang mit Fehlern: z.B. Bergbau, chemische Industrie, Verkehrswesen, Bankenwesen, Atindustrie, Bauindustrie.

Prof. Dr. Jens Weidner

Prof. Dr. Jens Weidner

Prof. Dr. Jens Weidner lehrt Kriminologie und Sozialisationstheorie an der Fakultät für Wirtschaft und Soziales der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.  Er arbeitete mit Gangschlägern in Philadelphia und behandelte zehn Jahre lang Kriminelle für die deutsche Justiz. Er entwickelte das Anti-Aggressivitäts-Training (AAT®) für Gewalttäter mit dem heute über 2000 Aggressive in vier Ländern behandelt werden und ist Miteigentümer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik.

Gleichzeitig untersucht er seit zwei Jahrzehnten Machtspiele im Business und lehrte darüber am Schweizer Gottlieb Duttweiler Institut für Wirtschaft und Gesellschaft. Heute doziert er für das London Speaker Bureau und arbeitet als Management-Trainer am Schranner Negotiation Institute in Zürich. Sein Spezialgebiet: die Förderung der Durchsetzungsstärke und positiven Aggression bei Führungskräften.

Er ist Autor des Wirtschafts-Bestsellers „Die Peperoni-Strategie. So setzen Sie Ihre natürliche Aggression konstruktiv ein“, der 33 Wochen Platz 1 im Wirtschaftsbuch-Ranking der Financial Times belegte.  
Weidner ist Vorstandsmitglied im ‚Wirtschafts-Club der Optimisten‘ und will mit seinem neuen Campus Ratgebers „Optimismus. Warum manche weiter kommen als andere“ die latent pessimistischen Deutschen zu „Best-of-Optimisten“ motivieren, damit sie noch erfolgreicher werden.

Weidner ist bekannt für seinen schwarzen Humor, den Bloomberg Television mit einem Augenzwinkern kommentierte: „Passen Sie auf, dass Ihnen seine Schärfe nicht im Hals stecken bleibt.“

Gerald Pilotto

Gerald Pilotto

Gerald Pilotto war nach dem Studium der Elektrotechnik als Projektleiter sowie Standort- und Geschäftsfeldleiter tätig. Seine Kompetenzen, die er hierbei nutzte und ausbaute, umfassen das Outsourcing, die Instandhaltungsberatung, Sanierungs- und Restrukturierungsvorhaben, die Integration von übernommenen Firmen in bestehende, sowie die Strategieentwicklung und -umsetzung auf Konzern- und Firmenebene. Darüber hinaus liegt sein besonderer Schwerpunkt auf dem strategischen und operativen Turnaround Management.
Erfahrung als Geschäftsführer bzw. Top Manager sammelte Gerald Pilotto u.a. bei der Ferrostaal, der MCE AG und als Geschäftsführer der Bilfinger Industrial Services GmbH in München. Derzeit ist er Executive President der Division Kontinentaleuropa der Bilfinger SE sowie Vorstand im WVIS – Wirtschaftsverband für Industrie Service e.V.

Referenten

Svenja Arndt

Svenja Arndt hat langjährige Erfahrung in der Beratung von Industrie-Unternehmen. Sie ist seit über 20 Jahren Rechtsanwältin, zunächst in einer mittelständischen Düsseldorfer Kanzlei, davon zwölf Jahre als Partnerin, seit 2012 in der Arndt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, ihrer eigenen kleinen, hochspezialisierten Kanzlei ebenfalls mit Sitz in Düsseldorf. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Umwelt- und Technikrecht. Seit Beginn ihrer Tätigkeit berät sie in- und ausländische Unternehmen insbesondere hinsichtlich einer im Rechtssinne optimierten Organisation, der Gestaltung entsprechender Verträge und unterstützt in Ermittlungsverfahren bei Umweltschäden und Arbeitsunfällen. Ferner unterstützt sie Unternehmen durch einen regelmäßig erscheinenden, individuell zugeschnittenen Informationsdienst dabei, die Übersicht über rechtliche Neuerungen zu behalten.

Tobias Demel

Tobias Demel arbeitete nach Abschluss seines Studiums des Maschinenbaus, Fachrichtung Produktionstechnik (Dipl. Ing, FH Köln) mehrere Jahre u.a. bei BHR Bilfinger, Bayernoil und Audi in den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Prozessoptimierung, Engineering und Prozess-Implementierung in SAP sowie in Produktionsvorbereitung und -optimierung. Seit Januar 2018 ist er bei T.A. Cook Engineers als Project Manager im Scope Management sowie für Stillstands- und Capex Projekte tätig/verantwortlich.

Jannek Fahrenholz

Jannek Fahrenholz ist Geschäftsführer der Fahrenholz GmbH & Co. KG. Seine operative Haupttätigkeit ist die erfahrungsbasierte und wissenschaftliche Planung und Umsetzung von Kran-und Logistikabläufen. Neben verschiedenen Stillständen und Neubauprojekten bei Fahrenholz hat er Erfahrungen bei ThyssenKrupp, OTIS und The Boston Consulting Group gesammelt.

Dr. Markus de Hesselle

Dr. Markus de Hesselle war lange Jahre Leiter Zentrales EHS-Management bei der Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH in Aachen, wechselte Anfang 2010 als Consultant zur Müller-BBM GmbH und ist seit Mitte 2012 bei der Verallia Deutschland AG in Bad Wurzach als Prokurist verantwortlich für den Bereich EHS für Deutschland, Russland, Polen und Ukraine.

Frank Kablé

Frank Kablé, Dipl. Ing. (TU) Maschinenbau, leitet das Team „Steuerung“ im Kontraktorenmanagement bei der BASF SE. Seine früheren Stationen bei BASF waren die technische Sonderentwicklung, die Produktion, der Technische sowie Anlageneinkauf, Tanklager und Umschlagslogistik, Stab beim Verbundstandort Ludwigshafen sowie die Abteilung Economic Evaluations. Seit 2011 ist Frank Kablé verantwortlich für die Steuerung der Kontraktoren am Standort Ludwigshafen.

Wolfgang Klemmer

Wolfgang Klemmer studierte Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen und startete seine berufliche Karriere im Bereich Umwelttechnik bei einer Tochter der RWE Umwelt. 1998 wechselte er zur damaligen DEA (heute Shell) und durchlief weitere Rollen im Change Management und als Operations- und Maintenance Manager für Utilities. Von 1998 an arbeitete er als Turnaround Manager und Leiter der Abteilung Turnarounds am Standort im Rheinland. 2013 wechselte er innnerhalb von Shell in den Bereich Upstream und übernahm die Rolle des Upstream/Integrated Gas Turnaround Excellence Lead EMEA bei der Shell International Exploration and Production B.V. Dabei war er für die Stillstände in den Shell Standorten und Beteiligungen im mittleren Osten, Kazakhstan und Russland zuständig. Seit August 2018 verantwortet er in der Funktion des Turnaround Event Managers bei LyondellBasell die Vorbereitung und Durchführung der Großstillstände in den europäischen Standorten.
 

Dr. Johannes Krämer

Dr. Johannes Krämer, Senior Director Engineerin bei CSL Behring, studierte Energie- und Verfahrenstechnik und promovierte auf diesem Gebiet. Er war einige Jahre Projektingenieur bei Aventis Research & Technologies in Frankfurt am Main, bis er 1999 zu CSL Behring in Marburg wechselte. Bis 2003 war er dort für strategische Investitionsprojekte zuständig. Danach übernahm er die Leitung der Abteilung Plant Engineering (technische Betriebsbetreuung, Instandhaltung). Seit März 2008 ist er für das gesamte Engineering von CSL Behring am Standort Marburg verantwortlich

Lothar Schmiegel

Lothar Schmiegel ist seit 1980 in der Getränkeindustrie tätig. Zu seinen beruflichen Stationen gehörte unter anderem die Organisation der Werkstatt und Energiezentrale der Wicküler Brauerei, Wuppertal, sowie die Leitung der Abfüllung der Rheinisch Bergischen Brauerei in Köln. Zwischen 1997 und 2004 war er Technischer Leiter bei der Büscher Getränkeabfüllungen GmbH, in Wiehl und anschließend Ressortleiter Produktion bei der Schloss Quelle Mellis GmbH in Mülheim. Seit 2007 ist Lothar Schmiegel Instandhaltungsleiter der Gerolsteiner Brunnen GmbH.

Cathrin Plate

Cathrin Plate studierte Elektrotechnik und begann ihre berufliche Laufbahn als Inbetriebnahmeingenieurin im Anlagenbau. Seit 1995 ist sie am Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) in Magdeburg beschäftigt. Frau Plate leitet Projekte zu differenzierten Themen des Instandhaltungs- und After-Sales-Servicemanagements in Unternehmen verschiedener Branchen. Thematisch beziehen sich die Arbeiten auf die Prozessorganisation und den Einsatz von IT-Anwendungen, Auto-ID- und IoT-Technologien in betrieblichen Prozessen. Sie ist Mitglied im VDI-Fachausschuss Instandhaltung sowie im DIN-Normenausschuss Instandhaltung und war in der Vergangenheit an der Erstellung verschiedener Richtlinien und Spezifikationen beteiligt.

Stuart Walker

Stuart Walker’s career began as a Metallurgist in a traditional Foundry (NBSG Ltd) in 1980 and since then he has had a hunger for all challenges involving people and change. He moved to Wyman Gordon to continue his metallurgical and technical role in an organisation split between oil tool and aircraft primary manufacture. This technical and quality environment helped him develop a solid analytical and methodological base, which serves him to this day. Later Stuart moved into the engineering environment in the Aerospace sector as a team manager and continued with a rapid progression in general and change management in several industries, during one of the most challenging and change prolific periods of industrial history. In this period Stuart gained experience in whisky, FMCG, shipbuilding, defence, projects, manufacturing, utilities and engineering sectors, always as a change manager and catalyst.  His experience covers some of the largest organisations in the World (G.E., BAE Systems, Scottish Power, Iberdrola and Allied Domeqc) in which, although the industry differed greatly, the problems remained the same: people and change. Over the last 35 years Stuart has been an independent and internal change consultant providing critical interventions. These interventions have greatly enhanced the clients performance, producing savings and increased profitability by over £100 million. These have included re-engineering, outsourcing, trade multi training, IT, Systems, Project and Process improvements in a wide and varied industrial and functional environment.  The overarching lessons learned during this time is that people make change happen, all that is required is to lead and motivate that change in a positive beneficial direction for the organisation as a whole. Stuart earned an MBA (Open University) in 2002 and completed a Project Management MSc with Aberdeen University in 2015.

Steffen Weber

Steffen Weber startete seine berufliche Laufbahn nach seinem Studium an der TU Chemnitz Maschinenbau und am Imperial College London Material Science bei der der THYSSEN STAHL AG im Bereich Forschung/Anwendungstechnik, im Anschluss war er als Sachverständiger für Werkstoffe und Korrosion beim Germanischen Lloyd tätig. Seit nunmehr 19 Jahren arbeitet er bei der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, Leuna, in verschiedenen Positionen. Er war u.a. Leiter Inspektion/Apparatebau sowie Verantwortlicher für die Planung und Abwicklung größerer Instandhaltungs-/CAPEX-Projekte. Seit 2014 ist Steffen Weber verantwortlich für den Fachbereich Shutdown/Turnaround der TRM. Er war als Projektleiter verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung des SD2017. Mit Start der Vorbereitungen des Turnaround 2020 (Projekt PROTurn) fungiert er als Stellvertreter des Projekt Direktors Rob van Roy und ist verantwortlich für das Schnittstellenmanagement.

Frank Weier

Frank Weier absolvierte sein Studium als Bauingenieur in Dortmund.
Nach seinem Abschluss im Jahr 1991 erfolgte der Einstieg in die Industrie, dort arbeitete er in verschiedenen Funktionen und Rollen bei namhaften Unternehmen in der Anlagenplanung. Seit 2011 ist er bei Weber Engineering GmbH & Co KG tätig, dort zunächst als technischer Leiter und Prokurist der Weber Engineering GmbH & Co KG.  Er verantwortet seit ca. zwei Jahren die Geschäftsführung für zwei Gesellschaften - Weber Engineering GmbH und Co. KG sowie EWEX-Weber GmbH.

David Woods

David Woods specializes in both asset performance and turnaround management. As an experienced project manager and turnaround trainer, his area of expertise lies within the management performance domain, developing improved understanding and execution of planning and delivery control through increased stakeholder interaction and utilization of management systems. Gaining a wide range of experience in daily operational activities and problems, David has worked on shutdowns in the United States and Europe, identifying areas of opportunity and implementing improvement initiatives both in the “front-end” and during execution. David entered consulting in the early 1990s, after working in the construction industry in the contract and project management fields. He has held senior management positions with leading consultancies in the US and Europe, where his responsibilities have ranged from project management to executive development. David is an engaging and entertaining presenter, trainer, and moderator, having chaired and presented at numerous conferences, as well as leading workshops, seminars and training courses.