Stefan Heckhausen ist für das SAP Modul Instandhaltung, Einführung/Weiterentwicklung sowie Support aller Anwendungen und Prozesse rund um die Instandhaltung zuständig. Gleichzeitig betreut er die Schulung der User, das Benchmarking der Instandhaltung und ist für die Standardisierung werksübergreifender Prozesse verantwortlich. Seit 2009 ist Stefan Heckhausen im Werk Grevenbroich tätig. Zuvor arbeitete er als SAP Berater im Billfinger Berger Konzern sowie innerhalb des VIAG-Konzerns und der damaligen VAW Erftwerk AG, im Bereich elektrotechnische Automatisation sowie des SAP Systems.

 

Stefanie Beste ist seit 2007 Partnerin bei Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB in Düsseldorf. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung und Prozessvertretung von Unternehmen und Kommunen in allen Bereichen des Umwelt- und Technikrechts. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei im Bereich Anlagen- und Produktsicherheitsrecht sowie im Energierecht. Stefanie Beste veröffentlicht regelmäßig Beiträge im Umweltmagazin des VDI und tritt als Referentin bei internationalen Fachkonferenzen auf.

 

Gerrit Schlossar absolvierte ein Studium der Gebäudetechnik an der Fachhochschule Pinkafeld in Österreich. Seit 2001 ist er bei der Energie Steiermark tätig, dabei startete er 2006 mit dem Aufbau eines Workforce Management Systems für den Fachbereich Gas. Ab 2011 verantwortete er als Teilprojektleiter für Info Mobil für den Fachbereich Strom und Gas die Einführung eines Dispositionstool und übernahm 2013 dort auch die Projektleitung. Seit 2014 ist er Leiter der Stabstelle Info Mobil.


Dr. Marcus Schnell studierte von 1993 bis 1998 Maschinenbau an der TU Dortmund mit dem Schwerpunkt Technische Betriebsführung. Im Anschluss an sein Studium promovierte er 2002 am Lehrstuhl für Fabrikorganisation (TU Dortmund) im Bereich Instandhaltung. Dr. Marcus Schnell ist seit Februar 2015 Geschäftsführer der BELFOR DeHaDe GmbH. Die BELFOR DeHaDe GmbH beschäftigt sich mit der Grundüberholung, Instandsetzung und Schadensanierung von industriell genutzten Produktionsmaschinen (branchenunabhängig und herstellerneutral). Zuvor war er von 2008 bis 2015 bei der XERVON Instandhaltung GmbH als Geschäftsführer, Regional- und Standortleiter tätig. In seinen vorherigen beruflichen Stationen war er verantwortlich für die Implementierung des MAN Nutzfahrzeuge Produktionssystems (Lean/schlanke Fabrik) sowie bei der Siemens AG als Projektingenieur und Six Sigma Black Belt.

Roland Wächter ist in der Funktion als SAP PM-Modulbetreuer im Kernkraftwerk Beznau der Axpo AG verantwortlich für die Verbesserung und Unterstützung der Instandhaltungsprozesse mit Hilfe von SAP-PM. Das Arbeitsteam SAP-PM Instandhaltung, welches unter seiner Leitung steht, dient dazu, die Bedürfnisse aus den Fachabteilungen zu eruieren, Lösungsvorschläge zu erarbeiten und zusammen mit der Konzern IT umzusetzen. Unter seiner Leitung wurde die Plantafel im Jahre 2010 implementiert und eingeführt.
Behördenforderungen, regulatorische Anpassungen sowie die Weiterentwicklung und Optimierung der Instandhaltungsprozesse wirken sich unmittelbar auf den Bereich SAP-PM aus und erfordern permanente Anpassungen. Die dadurch notwendig werdenden Anwenderschulungen müssen alsdann durch den PM Modulbetreuer sichergestellt werden



Stefan Heckhausen

Hydro Aluminium Rolled Products GmbH

Stefanie Beste

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB

Gerrit Schlossar

Energie Steiermark Technik GmbH

Dr. Marcus Schnell

BELFOR DeHaDe GmbH

Roland Wächter

Axpo Power AG

Ansprechpartner

Nathalie Nicolai
Event Logistics & Operations Coordinator

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
Mail: n.nicolai@tacook.com