Die Gewinner 2020

Globales Reliability Center und innovative App-Steuerung überzeugen beim MAINTAINER-Wettbewerb 2020!

BASF und OMV treiben digitale Transformation im Asset Management voran

Knappe Ressourcen und Kostendruck auf der einen, die Möglichkeiten der Digitalisierung auf der anderen Seite – Unternehmen setzen verstärkt auf Hightech-Lösungen, die Instandhaltungsprozesse verschlanken, beschleunigen und im besten Fall mit weniger Manpower mehr Leistung erzielen. Auch im diesjährigen MAINTAINER-Wettbewerb war die Mobilisierung von Wartungsprozessen unter Einsatz von 4.0-Technologien eines der Schwerpunktthemen. Dabei zeigt sich deutlich: Die Digitalisierung ist in den Unternehmen angekommen! Es gelingt immer besser, Lösungen zu entwickeln, die - auf den Nutzer zugeschnitten - im praktischen Einsatz echten Mehrwert bieten.

In der Kategorie „Excellence in Instandhaltung & technischem Service“ überzeugte BASF SE mit dem Aufsatz eines globalen „ReliabilityCenter“, das ein aktives Monitoring von Maschinen unabhängig von Standort und Region erlaubt. Der „MAINTAINER – Sonderpreis für Innovation“ ging an OMV Refining & Marketing GmbH in Wien für die Umsetzung einer innovativen Field Service App mit „Gyro-Steuerung“.

Der Award

DIE INSTANDHALTUNGS-AUSZEICHNUNG DES JAHRES - MAINTAINER 2020

Mit dem MAINTAINER 2020 soll die Bedeutung der Instandhaltung für die betriebliche Produktivität (vom Kostenfaktor zum Wettbewerbsvorteil) in der deutschsprachigen Industrielandschaft stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Eine Fachjury aus unabhängigen und hochkarätigen Experten kürt in den Kategorien den Gewinner:

1. MAINTAINER – Excellence in Instandhaltung & technischem Service

2. MAINTAINER – Sonderpreis für Innovation

Diese behält sich vor, in der Kategorie „MAINTAINER – Excellence in Instandhaltung & technischem Service“ bei Gleichstand zwei Sieger (Industrieunternehmen und Industrieservice) zu benennen.

Weiterführende Infos zum MAINTAINER Award finden Sie hier.


 

 

MAINTAINER JURY 2020

Dr. Alba Mena Subiranas ist Vice President Maintenance & Reliability Solutions bei BASF SE in Ludwigshafen. Ihre berufliche Karriere bei BASF startete sie im Jahr 2008 als Senior Engineer im Bereich „Conceptual Process Engineering“, im Bereich Engineering & Maintenance. Wenige Jahre später wurde sie zur Leiterin der Gruppe “Innovative & Prototype Solutions” mit 160 Mitarbeitern ernannt, bevor sie in ihre heutige Position wechselte. Dr. Alba Mena promovierte im Fachgebiet Chemische Verfahrenstechnik am Engler-Bunte-Institut der Universität Karlsruhe (KIT).

Diplom Ingenieur (FH) Thomas Peter Lichti ist Leiter der Instandhaltung bei der Daimler AG im Werk Mannheim. Zuvor war er in der Produktionsleitung Motorenkomponenten der Daimler AG und beim Automatisierungsdienstleister Lang und Peitler Automation GmbH tätig.

Dr. Clemens Mittelviefhaus ist Mitglied der Geschäftsführung bei der YNCORIS GmbH & Co. KG, einem Industriedienstleister und Chemiestandortbetreiber. Zuvor war er lange Jahre für die Henkel AG in vergleichbaren Aufgabenfeldern in leitenden Funktionen in Deutschland und USA tätig.

Philipp Gall ist Director Business Development & Sales der EMEA Region für Bosch Connected Industry. Er verantwortet mit seinem Team die Einführung und den weltweiten Roll-Out von Industrie 4.0 Lösungen bei international aufgestellten Industriekunden. Vor dem Wechsel in die Softwarebranche war Herr Gall als Leiter der Instandhaltungswerkstatt für die kontinuierliche Verbesserung der Produktionseinrichtungen bei der Bosch CISTech GmbH verantwortlich, die er in seiner vorherigen Rolle als Entwicklungsingenieur für Hoch-Vakuumanlagen teils selbst entwickelt hatte. Sein Maschinenbaustudium in der Fachrichtung Produktionstechnik hat Herr Gall an der Hochschule Aachen abgeschlossen und arbeitete parallel zum Studium in öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen mit Fokus aus Produktions- und Automatisierungstechnik.

Dr. Andreas Weber, MBA, ist seit 2012 Vice President in der Business Line Technischer Service bei der Evonik Technology & Infrastructure GmbH verantwortlich für Business Development, Organisationsentwicklung sowie Innovationsmanagement und leidenschaftlicher Digitalisierungs-Evangelist. Er ist Autor des Buches „Digitalisierung – Machen! Machen! Machen!“, das 2017 erschienen ist. In seiner beruflichen Laufbahn hatte er zahlreiche Führungsfunktionen rund um die elektrische Maschinen- und Anlagendiagnostik inne, unter anderem als Geschäftsbereichsleiter Deutschland West bei der MCE Industrietechnik Ost GmbH und als Leiter der strategischen Entwicklung Europa bei Stork Technical Services. Darüber hinaus war er in der Vergangenheit als Geschäftsführer bei mehreren mittelständischen Unternehmen tätig – seine fachlichen Schwerpunkte lagen dabei auf der Instandsetzung von Equipments, Diagnostik von Industrieanlagen und Herstellung von Applikationssystemen.

Thorsten Kritzer ist Segment Manager Chemie und Pharma bei der Branchenzeitung CHEManager. Seit über 15 Jahren betreut er die Themen Sites & Services, Logistik, Personal und Management. 

Frank-Uwe Hess ist Partner bei T.A. Cook Consultants. Nach Abschluss seines Studiums zum Dipl.-Ing. oec. arbeitete Frank-Uwe Hess als Technologie-Berater Instandhaltung und später als Management-Berater bei der PSI GmbH. Seit 1995 ist er Partner bei T.A. Cook Consultants, einer auf Asset Performance Management spezialisierten Managementberatung. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die nachhaltige Implementierung von Asset und Operations Excellence. Seine Kunden sind namhafte Unternehmen, im Wesentlichen aus den Branchen Chemie und Petrochemie sowie Energieversorgung.

Gold-Sponsor MAINTAINER - Innovationspreis:

logo

Sponsoren

logo
logo
logo
logo

Kontakt

Nicola Papaphilippou
Senior Event Logistics & Operations Manager

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
n.papaphilippou@tacook.com