14. - 15. Mai 2019, Düsseldorf

Genehmigungsmanagement bei Neu- und Umbau von Industrieanlagen

Neue AwSV | TA Luft | UVP-Pflicht | AZB | Öffentlichkeitsbeteiligung

Nehmen Sie teil!

Anmeldung

Hier finden Sie das Programm

Download

Achtung Hoteländerung!

Zu den Infos

/

Zeitlicher Ablauf

09.00 Uhr Beginn des Workshops
12.30 Uhr Ende des Workshops und gemeinsames Mittagessen
13.35 Uhr Beginn des Fachforums 

Intensiv-Workshop am Vormittag (09.00 - 12.30 Uhr)

Workshop A: Ausgangszustand und Rückführungspflicht am Beispiel eines komplexen Industriestandortes
Anselm Elsbroek, Geschäftsführer, ELSBROEK INGENIEURE & Denis Schlender, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin bei CMS Hasche Sigle

Intensiv-Workshop am Vormittag (09.00 - 12.30 Uhr)

Workshop B: Effektive Vorbereitung und Durchführung von Genehmigungsverfahren
Dr. Ursula Steinkemper, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin bei CMS Hasche Sigle
09.00
Beginn der Workshops
12.30
Check-in und Gelegenheit zum Kennenlernen beim Mittagessen
14.00
Eröffnung durch den Vorsitzenden
Steffen Krüger, Projektleiter, T.A. Cook Conferences
14.15
Genehmigungsmanagement im laufenden Betrieb – professionelle Steuerung von Genehmigungen und Genehmigungsverfahren
Ruth Miehe, Head of Permits and Licensing, Bayer AG Division Crop Science
15.00
Öffentlichkeitsbeteiligung in Genehmigungsverfahren
Achim Halmschlag, Dezernat 53 – Immissionsschutz einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz, Bezirksregierung Köln
15.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Networking
16.15
Auswirkungen der neuen TA Luft auf die Genehmigungspraxis
Dr. Wolfgang Volkhausen, Leiter Immissionsschutz, thyssenkrupp Steel AG
17.00
Änderungen nach Erteilung der Genehmigung
Dr. Ursula Steinkemper, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Partnerin, CMS Hasche Sigle PG v. RA u. StB mbB
17.45
Zusammenfassung und Ende des ersten Konferenztages
18.30
Get-together
09.00
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Steffen Krüger, Projektleiter, T.A. Cook Conferences
09.15
Ausgangszustand und Rückführungspflicht am Beispiel eines komplexen Industriestandortes – Anforderungen des Boden- und Grundwasserschutzes an IED-Anlagen
Anselm Elsbroek, Beratender Ingenieur, ELSBROEK INGENIEURE
10.00
Genehmigungssituation eines PVC-Folienherstellers
Dr. Michael Wobido, Corporate HSE, RENOLIT SE
10.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Networking
11.15
Genehmigungsmanagement einer Mineralölraffinerie
Donata Buch, Senior Referentin Umweltschutz (Konzessionierung), Ruhr Oel GmbH - BP Gelsenkirchen GmbH
12.00
Genehmigunsgverfahren von Kraftwerksprojekten aus der Sicht des Praktikers
Dr. Ulrich Lohmann, Leiter Betrieb Kraftwerke Uerdingen, Currenta GmbH & Co. OHG
12.45
Mittagspause und Gelegenheit zum Networking
13.45
PODIUMSDISKUSSION: Wie industrietauglich ist die aktuelle Ausarbeitung der neuen TA Luft?
Diskutanten: Referenten und Teilnehmer aus dem Publikum
14.30
Umweltverträglichkeitsprüfung – Feststellung der UVP-Pflicht und Verfahrensschritte
Falk Schulze, Referat VII-3 (Fachübergreifendes Umweltrecht, Rechtsangelegenheiten), Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen
15.15
Kaffeepause und Gelegenheit zum Networking
15.30
Novelle des UVPG (2017) – Auswirkungen auf die Umsetzung in der Praxis
Dr. Christian Weiler, Ressortleiter Gutachten & Genehmigungsmanagement, Sweco GmbH
16.15
Zusammenfassung und Verabschiedung

Donata Buch erlangte zunächst einen Abschluss zur Staatlich geprüften Abwassertechnikerin, bevor Sie 2002 das Studium Bauingenieurwesen als Diplom-Ingenieurin Bau erfolgreich abschloss. Anschließend arbeitete Sie als Projektassistentin im Bereich Abfallwirtschaft bei der Firm INFA GmbH, danach als Umweltingenieurin bei Abfallentsorgung Grund GmbH und übernahm dann die Position Assistentin des Vorstandes des ASA e.V., AWG Kreis Warendorf mbH. Nachdem Sie 2005 als Technische Sachbearbeiterin bei der Kreisverwaltung Coesfeld angestellt war, wechselte Sie im Jahr 2006 zur BSU GmbH & Co. KG, anschließen im Jahr 2012 zur Stadt Gelsenkirchen als Ingenieurin im technischen Dienst. Von 2013 bis 2017 war Donata Buch als Senior Projektingenieurin, Projektmanagerin bei der Firma AECOM GmbH und wechselte danach in Ihre heutige Position als Senior Referentin Umweltschutz Genehmigungsmanagement (Konzessionierung) zur Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen.

Anselm Elsbroek ist Dipl.-Ing. für Umwelttechnik. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bodenschutz, Altlasten sowie verunreinigte Baustoffe (Sachverständiger nach § 18 BBodSchG). Seit 2013 ist er Geschäftsführer der Firma ELSBROEK INGENIEURE. Zuvor arbeitete er als Partner bei der Firma CDM Consult GmbH und war in der Zeit von 2007 bis 2011 Mitglied der Geschäftsleitung der URS Deutschland GmbH (jetzt: Aecom).

Achim Halmschlag ist seit 2008 im Dezernat 53 – Immissionsschutz einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz – bei der Bezirksregierung Köln als Rechtsdezernent tätig. Daneben hat er eigene Aufgaben in der Luftreinhalteplanung für mehrere Städte im Regierungsbezirk Köln. Seit seiner Einstellung Ende 1990 (nach Jura-Studium und Referendarzeit) hat er sich in verschiedenen nordrhein-westfälischen Behörden durchgehend vorrangig mit dem Vollzug des Immissionsschutzrechts, aber auch medienübergreifend mit anderen umweltrechtlichen Materien befasst. Unter anderem arbeitet er in landes- und bundesweiten Arbeitsgruppen mit. Ferner hat er in mehreren IMPEL-Arbeitsgruppen (Implementation of European Law, z.B. zu den Themen Bemessung von Bußgeldern im Umweltrecht, best practice, Umsetzung der IED) mitgewirkt. Im Nebenamt bzw. als Nebentätigkeit nimmt er umfangreiche und vielfältige Tätigkeiten als Dozent im Rahmen der Aus- sowie Fortbildung in NRW wahr und hält Fachvorträge auch in anderen Bundesländern. Vor einigen Jahren hat er die Kommentierung des BImSchG-Kommentars von Schmatz/Nöthlichs, Sicherheitstechnik im Erich Schmidt Verlag übernommen. Seit 2014 ist eine Mitarbeit beim PraxisReport Umweltrecht in JURIS (Kurzkommentare) dazu gekommen. Zudem ist er Ende 2015 in den Redaktionsbeirat der Zeitung Immissionsschutz berufen worden. Hinzu kommen regelmäßig Aufsätze zum Thema Immissionschutz in verschiedenen Fachzeitschriften.

Ulrich Lohmann studierte Energietechnik an der Universität Essen, wo er auch am Lehrstuhl Energie- und Kraftwerkstechnik promovierte. Anschließend  war er in verschiedenen Positionen zunächst im Chemieanlagenbau, später im Kraftwerksanlagenbau tätig. Seit 2012 arbeitet er bei Currenta, zunächst als Leiter Kraftwerksprojekte seit 2014 als Betriebsleiter der Kraftwerke am CHEMPARK-Standort Krefeld Uerdingen.

Ruth Miehe trat 1988 in die Hoechst AG als Diplomingenieurin Verfahrenstechnik in der Anlagenplanung ein. Ab 1990 war sie Betriebsingenieurin im Betrieb zur Herstellung von Dispersionen, bevor sie 1993 in die Genehmigungsabteilung wechselte. 1996 wechselte Ruth Miehe zur AgrEvo GmbH und war für die Einführung eines Umweltmanagementsystem (EMAS) bis zur Validierung der Standorte Frankfurt und Wolfenbüttel zuständig. Seit 1999 ist Sie Projektingenieurin und übernahm 2000 die Fachfunktion Genehmigungen für den Standort Frankfurt der Aventis CropScience GmbH, welche seit 2002 durch die Bayer AG übernommen wurde.

Denis Schlender ist Dipl.-Ing. für Verfahrenstechnik. Er leitet den betrieblichen Umweltschutz der DSM Nutritional Products GmbH in Grenzach-Wyhlen. DSM liefert innovative Lösungen für die Bereiche Ernährung, Tierernährung, Körperpflege- und Aromastoffe, Medizinprodukte, umweltfreundliche Produkte und Anwendungen sowie neue Mobilität und Vernetzung. Der Standort Grenzach ist im weltweiten Konzernverbund das Kompetenzzentrum für die Herstellung der wasserlöslichen Vitamine B1, B2 und B6, sowie des fettlöslichen Vitamins D3.

Dr. Ursula Steinkemper ist Rechtsanwältin/Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin bei CMS Hasche Sigle. Sie berät und vertritt Unternehmen und die öffentliche Hand in allen öffentlich-rechtlichen Fragen, insbesondere im Umwelt- und Planungsrecht. Besondere Expertise hat sie in der Begleitung komplexer Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren sowie rund um die Themen Verunreinigungen und umweltrechtliche Compliance. Ursula Steinkemper hat an den Universitäten in Trier und Freiburg Jura studiert und zu einem verfassungsrechtlichen Thema promoviert. Sie war in den Jahren 1998 - 2002 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Öffentliches Recht der Universität Freiburg tätig. Nach dem Referendariat in Freiburg arbeitet sie seit dem Jahr 2003 als Rechtsanwältin im Öffentlichen Recht bei CMS im Stuttgarter Büro. Sie referiert und veröffentlicht regelmäßig zu umwelt- und planungsrechtlichen Themen und ist seit vielen Jahren Lehrbeauftragte für Umweltrecht an der Universität Heidelberg.

Dr. Wolfgang Volkhausen, Jahrgang 1963, ist verheiratet und hat 3 Kinder. Nach dem Studium der Hüttentechnik ist er seit 1990 bei der heutigen thyssenkrupp Steel AG. Seine Promotion legte er 2003 an der Bergakademie Freiberg ab und ist seit 2004 als Beauftragter für Immissionsschutz zuständig für die deutschen Produktionsstandorte des Unternehmens thyssenkrupp. Seit Oktober 2015 ist Wolfgang Volkhausen zudem Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf und Mitglied in einer Vielzahl nationaler und internationaler Gremien.

Kontakt

Nicola Papaphilippou
Senior Event Logistics & Operations Manager

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
n.papaphilippou@tacook.com