Neuer Termin: 08. - 09. Oktober 2020, Berlin

Enterprise Portfolio- und Projektmanagement mit SAP

Berichte, Praxiserfahrungen, Neuigkeiten und Umsetzung

Neuer Termin: 08. und 09. Oktober 2020

Jetzt anmelden

Sparen Sie im Team

Schreiben Sie uns

COVID-19: Aktuelle Informationen

Details

/

Referenten im Überblick

Als Vice President verantwortet Volker Faisst die Entwicklung für SAP S/4HANA Anwendungen für Enterprise Portfolio and Project Management. Er begann seine Arbeit in der SAP-Entwicklung im Jahr 1998 als Software-Ingenieur im Bereich ERP Projektsystem und cProject Suite, für das er später als Projektmanager für dessen Planung und Lieferung verantwortlich war. Danach war er von Beginn an in der SAP-Cloud-Entwicklungseinheit für Business ByDesign tätig und hatte die Verantwortung als Prozessarchitekt und Product Owner der Projektmanagement-Anwendung. Außerdem war er verantwortlich für die Definition und die Lieferung der Branchenlösung für Professional Services in Business ByDesign. Von 2012 bis 1016 war er als Chief Product Owner verantwortlich für die strategische Ausrichtung und die Priorisierung der Weiterentwicklung der Produkte SAP ERP Project System, SAP Portfolio and Project Management und SAP Enterprise Project Connection. Er erlangte sein Diplom in Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim.

Tobias Kreutter ist als IT-PMO bei der Festo AG & Co. KG weltweit für das IT Projekt Management, sowie das IT Projekt Portfolio Management verantwortlich. Er ist seit 1997 bei Festo, einem weltweit führenden Anbieter von Automatisierungstechnik und Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung, tätig. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Esslingen am Neckar liefert pneumatische und elektrische Steuerungs- und Antriebstechnik an 300.000 Kunden in über 35 Branchen und 176 Ländern und beschäftigt weltweit rund 18.800 Mitarbeiter. 

Martin Baldinger ist diplomierter Informatiker und bei Festo AG & Co KG als IT Produkt Manager Ansprechpartner für Tools im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement wie beispielsweise SAP PS oder SAP PPM. Auf dem Weg zu OnePPM@Festo wurde bereits Mindset und Methoden zusammen mit dem IT-PMO adressiert, aktuell steht noch aus eine Toolunterstützung mit SAP PPM herzustellen. Hierbei unterstützt ihn seine langjährige internationale Projektleitungserfahrung in verschiedenen SAP Modulen. Festo ist einer der weltweit führenden Anbieter von Automatisierungstechnik. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Esslingen am Neckar liefert pneumatische und elektrische Steuerungs- und Antriebstechnik an 300.000 Kunden in über 35 Branchen und 176 Ländern und beschäftigt weltweit rund 18.800 Mitarbeiter. 

Prof. Dr. Ayelt Komus, Organisationsberater, Autor und Key-Note-Speaker, wiss. Beirat der Heupel Consultants ist Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Koblenz. Zugleich ist er Leiter des BPM-Labors, Mitinitiator der Modelfabrik Koblenz. Ayelt Komus verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Einführung und Management von SAP-Systemen. Er ist der Initiator vieler namhafter Studien zum Prozess- und Projektmanagement. Darunter: BPM-Quintessenz (Metastudie zum BPM), Status Quo Agile (2012, 2014, 2016/2017 in Zusammenarbeit mit der GPM-IPMA und Scrum.org mit über 600 Teilnehmern), Erfolgsfaktoren im Projektmanagement (evidenzorientierte Untersuchung von über 400 Projekten) und „agiles PMO“ (Strategie der Nutzung und Umsetzung agile Methoden auf Ebene der Gesamtorganisation) und Status Quo PEP - Agil und Lean im Produktentstehungsprozess (2018).

Michael Fecke ist Beratungsleiter für die Themen R&D/Engineering und Maintenance und verantwortet dort unter anderem die Implementierung von Lösungen im Umfeld von SAP Enterprise Portfolio and Project Management. Herr Fecke war selbst mehr als 15 Jahre als Berater und Projektleiter für SAP Portfolio and Project Management in verschiedenen Industrien und diverse Kunden tätig.

Michael Kohler ist diplomierter Wirtschaftsingenieur, IPMA zertifizierter Projektleiter und verfügt über 13 Jahre Erfahrung im Projekt- und Projektportfoliomanagement. Er arbeitet beim internationalen Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG und ist dort Programmleiter der Digitalisierung des Projektmanagements. Zudem leitete er einige Projekte zur Optimierung der Bedienbarkeit von SAP PPM. 

Andreas Hüsken ist seit 25 Jahren bei der Bundeswehr beschäftigt. Bis 2009 hatte er unterschiedliche Funktionen in dem nachgeordneten Bereich des Bundesministeriums der Verteidigung wahrgenommen. Von 2004 bis 2006 war er im Nebenamt als Dozent an der FH-Münster für „Angewandte Informatik“ und „Datenbankanwendungen“ tätig.  Ab 2006 wechselte er nach Bonn und beschäftigte er sich mit der Einführung und Implementierung von Infrastrukturprozessen in der Bundeswehr mit SAP-Anwendungen. Seit 2009 ist er im Bundesministerium der Verteidigung als Projektleiter und in der Funktion Hauptprozessverantwortlicher zuständig für die strategische Ausrichtung, für die Weiterentwicklung sowie für die übergreifende Steuerung der einheitlichen Nutzung der Infrastrukturprozesse der gesamten Infrastrukturorganisation der Bundeswehr Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD). Zu seinen Arbeitsschwerpunkten der letzten Jahre gehörte die SAP-Einführung zur ganzheitlichen Unterstützung des Betriebs von Liegenschaften sowie die Konzeptentwicklung und die Entwicklung einer redundanzfreien digitalen End-to-End Lösung für die Infrastrukturaufgaben im IT-Umfeld der Bundeswehr.

Prof. Dr. Toni Wäfler  lehrt und forscht an der Hochschule für Angewandte Psychologie (APS) der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), wo er das Institut „Mensch in komplexen Systemen“ (MikS) aufgebaut hat. Seine Forschungsthemen sind: Mensch-Technik Interaktion, Arbeits- und Organisationsgestaltung, soziotechnische Systemgestaltung, Human Factors, Sicherheitsmanagement, Sicherheitskultur. 1998 war Toni Wäfler auch Mitbegründer der iafob GmbH in Zürich, wo er heute als Senior Consultant aktiv ist.

Peter Oltmanns war nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmacher und einem Studium mit der Vertiefungsrichtung Produktionswirtschaft als Unternehmensberater für Produktion und CAD/CAM/CIM tätig. Anschließend übernahm er verschiedene Leitungspositionen in den Bereichen Werksplanung, Prozessoptimierung, Ideenmanagement und KVP. Aktuell ist Peter Oltmanns im Abfallmanagement der Karl Storz SE & CO. KG beschäftigt.

Prof. Dr. Jens Weidner lehrt Kriminologie und Sozialisationstheorie an der Fakultät für Wirtschaft und Soziales der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Er arbeitete mit Gangschlägern in Philadelphia und behandelte zehn Jahre lang Kriminelle für die deutsche Justiz. Er entwickelte das Anti-Aggressivitäts-Training (AAT®) für Gewalttäter mit dem heute über 2000 Aggressive in vier Ländern behandelt werden und ist Miteigentümer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik. Gleichzeitig untersucht er seit zwei Jahrzehnten Machtspiele im Business und lehrte darüber am Schweizer Gottlieb Duttweiler Institut für Wirtschaft und Gesellschaft. Heute doziert er für das London Speaker Bureau und arbeitet als Management-Trainer am Schranner Negotiation Institute in Zürich. Sein Spezialgebiet: die Förderung der Durchsetzungsstärke und positiven Aggression bei Führungskräften. Er ist Autor des Wirtschafts-Bestsellers „Die Peperoni-Strategie. So setzen Sie Ihre natürliche Aggression konstruktiv ein“, der 33 Wochen Platz 1 im Wirtschaftsbuch-Ranking der Financial Times belegte. Weidner ist Vorstandsmitglied im ‚Wirtschafts-Club der Optimisten‘ und will mit seinem neuen Campus Ratgebers „Optimismus. Warum manche weiter kommen als andere“ die latent pessimistischen Deutschen zu „Best-of-Optimisten“ motivieren, damit sie noch erfolgreicher werden. Weidner ist bekannt für seinen schwarzen Humor, den Bloomberg Television mit einem Augenzwinkern kommentierte: „Passen Sie auf, dass Ihnen seine Schärfe nicht im Hals stecken bleibt.“

Sven Nachtigall ist seit 2007 in Bereich Enterprise Portfolio- und Projektmanagement tätig. Nach Stationen als Berater, Entwickler, Architekt und Product Owner, ist er nun als Produkt Manager für die Weiterentwicklung des Themas im Umfeld von SAP S/4HANA mitverantwortlich.

Moritz Stengel ist innerhalb der Manufacturing Practice Unit für PS (Project System) und EPPM im digitalen Kern von S/4HANA verantwortlich. Er studierte Wirtschaftsinformatik und Internationale Betriebswirtschaft an der HFU Business School. In den vergangenen Jahren sammelte Moritz Stengel Erfahrungen im internationalen Geschäftsumfeld. 2019 startete er seine Beratertätigkeit bei der SAP. Seitdem hat er Prozesse und funktionale Lösung in SAP PPM für eine Vielzahl von Kunden gestaltet und implementiert.

Janett Fuhlrott ist seit 2012 bei der SAP (Schweiz) AG in der Beratung für das Projekt und Portfolio Management Lösungsportfolio für nationale und internationale Kunden tätig. Ihre Schwerpunkte liegen im Portfolio- und Projektmanagement, cProjects, RPM & Commercial Project Management, SAP-Projektsystem, sowie deren Integrationsmöglichkeiten in das Finanz- und Rechnungswesen. Hauptaugenmerk ihrer Beratungstätigkeit liegen auf den Prozessen CAPEX und Investitionsportfolio Management, Enterprise Portfolio und Projekt Management, Engineer to Order und Produktentwicklung in verschiedenen Industrien, wie Utilities, Öl und Gas, Baustoffe, Defense, Manufacturing und Konsumgüterindustrie.

Sebastian Walter studierte an der Technischen Universität Ilmenau Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau mit den Vertiefungen Qualitätsmanagement, Logistik und Strategisches Management. Seit 5 Jahren ist er Berater im SAP PPM Umfeld und ist mittlerweile Themenverantwortlicher für den  Bereich PPM bei der KARON. In seinen Aufgabenbereich fallen Prozess-Workshops, Konzeption sowie Kompletteinführungen und Weiterentwicklungen von SAP PPM Systemen.

Julia Kobert ist als Inhouse-Consultant bei Delivery Hero im Bereich der internationalen SAP Implementierungen tätig, dabei verantwortet Sie das Projekt Management Office. Ihre Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung der Projektprozesse mit der dazu benötigen Softwarelandschaft. Vor Delivery Hero war Sie unter anderem für das Thema Stammdatenmanagement und -prozesse für die Region Nord- Mittel- u. Südamerika in einen internationalen Konzern verantwortlich sowie aktive in mehreren internationalen Projekten bei der Harmonisierung der Corporates-Prozesse. Durch diese wertvolle Erfahrung bei multidisziplinären Projekten kennt Sie die Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Projektarbeit.

 

 

Ansprechpartner

Adrienne Szabò
Event Logistics & Operations Manager

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
Mail: a.szabo@tacook.com