Halbtägiger-Workshop

Montag, 04. Oktober 2021

Zeitlicher Ablauf:

14.00 Beginn des Workshops
18.00 Ende des Workshops


Hinweis:

Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt.

Workshop (14.00 – 18.00 Uhr) am 04.10.2021

Erfolgreiches Claim & Change Management
Jürgen Scheidt, Scheidt Beratungsgesellschaft mbH
08.30
Check-in und Begrüßungskaffee
09.00
Begrüßung und Eröffnung
Gert Müller, Partner, T.A. Cook
09.15
Excellence in Projekten – Projektmanagementkompetenz als Fundament für den Projekterfolg
Peter Jedelhauser, Leiter des Programmes Léman 2030, Schweizerische Bundesbahnen SBB AG
10.00
Abwicklungsstörungen von Anlagenbauprojekten – Erfahrungsbericht zu Auswirkungen der COVID-Pandemie auf die Auftragsabwicklung
Andreas Klein, Vice President Delivery, Metso Outotec
10.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
11.15
Rolle des Projekt-Spediteurs für eine erfolgreiche Projektabwicklung im Anlagenbau
Maximilian Meier, Projektmanager, Evonik Operations GmbH; Michael Nebel, Head of Projects & Industry Solutions – Area Central Germany, DB Schenker
12.00
Digitalisierung im Projektmanagement: Besser planen und steuern im Engineering und der Projektabwicklung
Achim Weiher, Senior Project Manager und Standortleiter Frankfurt/München, KÜTTNER MARTIN Technology GmbH; Annabell Degler, Senior Project Manager, SOBIS Software GmbH
12.45
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
14.00
Großprojekte – auf den Start kommt es an! Wie menschliche Faktoren das Projekt beeinflussen
Shayan Ashrafzadeh Kian, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Infrastruktur- und Immobilienmanagement, TU Braunschweig
14.45
Infrastruktur-Großprojekte bei der DB Netz AG – Herausforderungen in der Planung, Realisierung und Finanzierung
Dr. Marcus Schenkel, Leiter Infrastrukturprojekte Region Südost, DB Netz AG
15.30
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
16.00
Ressourcenmanagement – frühzeitiges Erkennen und Vermeiden von Engpässen und Unterauslastungen
Torsten Ussat, Leiter Projektmanagement, Dieffenbacher GmbH
16.45
Digitales Baustellenmanagement in der Inbetriebnahme - Praxisbericht eines Autobauers
Sven Schüle, Team Anlaufmanagement Rohbau, Werk Sindelfingen, Mercedes-Benz AG; Timur Ripke, CEO, COMAN Software GmbH
17.30
Endes des ersten Veranstaltungstages
18.15
Abendveranstaltung
09.00
Begrüßung
Gert Müller, Partner, T.A. Cook
09.10
Führung eines interdisziplinären und standortübergreifenden Multiprojektteams in einer sich stark verändernden Matrixorganisation
Roland Breitmoser, Programm Manger für die Entwicklung neuer Modelljahre, MAN SE
10.00
Effizientes Claim Management und Anti Claim Management in Projekten
Marcus Paulus, Leiter Bau- und Projektbeschaffung, Wien Energie GmbH
10.45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
11.15
Komplexe Bauprojekte - alle in einem Boot! Digitalisierung von Prozessen und Schaffung von Kollaborationsnetzwerken mit Hilfe von SAP Project Intelligence Network
Andreas Hüsken, Projektleiter, Bundesministerium der Verteidigung
12.00
Optimierung komplexer Planungsvorhaben mit Hilfe mathematischer Methoden
Peter Stängle, Teamleiter, RODIAS GmbH
12.45
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
13.45
Diskussionsrunde: Krisenmanagement in Großprojekten - was kommt nach der Pandemie?
Mitwirkende: Shayan Ashrafzadeh Kian, Andreas Klein, Marcus Paulus, Torsten Ussat, Dr. Felix Herbst, Rüdiger Geist u.a.
14.30
Contract Management auf der Baustelle
Dr. Felix Herbst, Head of Contract Management, thyssenkrupp Industrial Solutions AG
15.15
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
15.30
Handle with carelessness! Wir brauchen neue Denkansätze im Umgang mit Unwägbarkeiten
Rüdiger Geist, Associate Professor of Project Management, HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
16.15
Zusammenfassung und Verabschiedung

Annabel Degler hat nach Abschluss ihres Studiums der internationalen Wirtschaftsinformatik 2012 bei Sobis Software GmbH zunächst als Projektmanagerin, dann als Sales & Marketing Manager gearbeitet. Hier ist sie seit 2018 in leitender Position tätig. Neben ihrer Marketing- und Vertriebstätigkeiten ist sie nach wie vor als Senior Project Manager in Kundenprojekte involviert.

Andreas Hüsken ist seit 25 Jahren bei der Bundeswehr beschäftigt. Er beschäftigte sich der Abteilung IUD bes BMVg mit der Einführung und Implementierung von Infrastrukturprozessen in der Bundeswehr mit SAP-Anwendungen. Zuständig ist er als technischer Projektleiter für die strategische Ausrichtung, für die Weiterentwicklung sowie für die übergreifende Steuerung der einheitlichen Nutzung der Infrastrukturprozesse der gesamten Infrastrukturorganisation der Bundeswehr Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD). Zu seinen Arbeitsschwerpunkten der letzten Jahre gehörte die SAP-Einführung zur ganzheitlichen Unterstützung des Betriebs von Liegenschaften sowie die Konzeptentwicklung und die Entwicklung einer redundanzfreien digitalen End-to-End Lösung für die Infrastrukturaufgaben im IT-Umfeld der Bundeswehr. Von 2004 bis 2006 war er im Nebenamt als Dozent an der FH-Münster für „Angewandte Informatik“ und „Datenbankanwendungen“ tätig.

Peter Jedelhauser arbeitet seit über 30 Jahren für Infrastrukturprojekte. Seit 2011 leitet er bei den Schweizerischen Bundesbahnen Grossprojekte wie die «Nord-Süd Achse Gotthard», welches auch die Inbetriebnahme des längsten Eisenbahntunnels der Welt beinhaltete. Seit 2016 ist er für das 4 Milliarden CHF Projekt «Léman 2030 verantwortlich», mit dem Ziel die Kapazitäten im Personen- und Güterverkehr im Korridor Lausanne – Genève massiv auszubauen. Es umfasst unter anderem den Um- und Ausbau der Knoten Lausanne und Renens, einen neuen Tiefbahnhof in Genf sowie die Entwicklung und Einführung neuer Unterhaltskonzepte.   

Shayan Ashrafzadeh Kian absolvierte sein Bachelor- und Masterstudium als Wirtschaftsingenieur in der Fachrichtung Bauingenieurwesen an der TU Braunschweig, dabei wurde seine Masterarbeit mit dem Preis der Immobilienwirtschaft ausgezeichnet. Die Schwerpunkte seiner aktuellen Forschungstätigkeit liegen auf den frühen Lebenszyklusphasen sowie der Nutzungsphase der Immobilie. Des Weiteren beschäftigt sich Shayan A. Kian mit der rechtzeitigen Integration der FM-Anforderungen in der Planungs- und Ausführungsphase, um die erforderlichen Vorrausetzung eines IT-gestützten Gebäudebetriebs zu schaffen (u. a. BIM, CAFM). Praktische berufliche Erfahrungen sammelte er als Bauleiter bei der Überwachung und Steuerung von Baustellen.  

Andreas Klein ist seit 30 Jahren im Projekt-Management der Metallurgie sowie der Chemieindustrie tätig. Neben Stationen im Projekt-Controlling, der kaufmännischen Abwicklung, der Führung von Investitions- und IT-Projekten, war er insbesondere für internationale Kundenaufträge in der Rolle des Projektmanagers tätig. Als Bereichsleiter Delivery verantwortet er seit 2009 das globale Auftragsportfolio von Anlagenbauprojekten der Metso Outotec Deutschland.

Gert Müller ist Partner bei T.A. Cook Consultants und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der strategischen und operativen Beratung von Kunden in den anlagenintensiven Industrien. Als Spezialist für die Bereiche Risikomanagement- und Turnaround-Practice bietet er Beratungsdienstleistungen für Kunden weltweit mit einem besonderen Fokus auf den Öl-, Gas- und Raffineriesektor. Bevor er zu T.A. Cook kam, war er als Projektmanager bei Touchstone Ltd in London, wo er große ERP-Implementierungsprojekte leitete und gleichzeitig als Business Analyst tätig war.

Marcus Paulus ist Leiter der Bau- und Projektbeschaffung der Wien Energie GmbH. In dieser Funktion berät er die Fach- und Führungskräfte des Unternehmens in allen Beschaffungsfragen zu CAPEX Projekten und führt diese mit seinem Team durch. In seinen Verantwortungsbereich fällt auch der 1st Level Support des Contract- und Claim Managements für die Fachbereiche der Wien Energie. Vor seinem Eintritt bei Wien Energie war er als Consultant in zahlreichen Projekten im Real Estate Management in Zentral- und Osteuropa tätig. Er ist zertifizierter PMP (nach PMI), PRINCE2 Practitioner und zSPM nach IPMA. Marcus Paulus ist Mitglied beim Austrian Standards Institut (ASI) und vom ASI in das ISO TC258 entsandt, wo er an der Entwicklung der internationalen Standards für Projekt- Programm- und Portfoliomanagement mitarbeitet.

Timur Ripke, Dipl.-Ing. für Technische Informatik, brachte bereits vor COMAN sein Fachwissen bei verschiedenen Software Engineering Projekten ein. Nach seinem Studium der Technischen Informatik mit Schwerpunkt auf Echtzeit-Betriebssystemen arbeitete er bei der inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH als Projektingenieur und Software-Entwickler. Parallel war Ripke als Co-Autor in diversen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten zu den Themen digitales Baustellen-Management und Produktionsanlagen involviert. Zunächst im Kompetenzzentrum für Produktionssysteme und Informationsprozesse, später dann im Kompetenzbereich Technology Watch. Seit 2018 ist er Mitgründer und Geschäftsführer der ausgegründeten COMAN Software GmbH.

Dr. Marcus Schenkel ist seit rund 30 Jahren im Projekt-Management des Ingenieurbaus sowie im Infrastrukturbereich der Bahn tätig. Nach seiner Promovierung arbeitete er u.a. in Zürich und Lugano in Projekt-Portfolio-Unternehmen. Seit 2003 ist er im DB Konzern - u.a.  als Projektleiter der Schnellfahrstrecke Berlin-München, in der Führung des Qualitätsmanagements sowie der Bauherrenvertretung der Großprojekte tätig. Aktuell ist er insbesondere für die Leitung der Infrastrukturprojekte der Deutschen Bahn verantwortlich.
Als Ressortleiter obliegen ihm seit 2016 diese Projekte in der Region Südost (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) mit einem Investitionsvolumen von ca. 25 Mrd. € sowie der Führung von ca. 520 Mitarbeitenden.

Sven Schüle ist seit 24 Jahren bei Mercedes Benz. Standardisiertes Baustellen- und Projektmanagement an die Projekte aus internen Kunden der Planung, Produktion, Instandhaltung und den Anlagenherstellern anzubieten war 2011 der Auftrag. Innerhalb des internationalen Anlaufteams für Karosserierohbau wurde dies im Team Anlaufmanagement umgesetzt und ständig weiterentwickelt. Seine Aufträge brachten ihn einerseits über die Kontinente zu den Projekten als auch von Papier über diverse Datenbanken und Systemen zu COMAN.

Torsten Ussat ist in der aktuellen Position für die Abteilungen Engineering, Projektmanagement, Außenmontage und Inbetriebnahme verantwortlich. In der Vergangenheit arbeitete er in vergleichbarer Position als EVP in der Technologiesparte der Salzgitter AG, der KHS, ebenso bei GEA und Leoni. Dadurch sammelte er Erfahrung in der Projektabwicklung unterschiedlicher Branchen.

Achim Weiher absolvierte 1992 eine Ausbildung an der Berufsakademie in Mannheim mit Abschluss Dipl. Betriebswirt (BA). Im weiteren Verlauf seiner Karriere arbeitete er als kaufmännischer Projektleiter bei ABB Kraftwerke AG für Kraftwerksprojekte im Mittleren Osten und Asien. Von 2000 bis Ende 2006 hatte er bei Lurgi Metallurgie die kaufmännische Projektleitung inne und leitete das Auftragscontrolling. Danach erfolgte ein Wechsel als CFO zur ALS International, wo er u.a. mit der Abwicklung von Logistikprojekten für Luftfrachtterminals betraut war. Nach Übernahme der kaufmännischen Leitung der Lahmeyer International in Bad Vilbel erfolgte 2012 die Rückkehr zur Outotec GmbH als Projekt Direktor für diverse Projekte in der Türkei, inklusive des Aufbaus und der Leitung der dortigen Tochtergesellschaft. Seit 2020 ist Achim Weiher Standortleiter bei der Küttner-Martin Technology GmbH.

Kontakt

Nicola Papaphilippou
Senior Event Portfolio Manager Logistics & Operations

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
n.papaphilippou@tacook.com